Amazon.de
Jetzt bei amazon.de anschauen!

Canon PowerShot SX730 HS Test

Auch im Test Bereich Lichtempfindlichkeit (ISO) muss sich das Vergleichsobjekt Canon PowerShot SX730 HS bewähren. Hier liegt er bei 80 - 3200. In einer Bandbreite von 50 - 3200 bis 160 - 3200 liegen die Werte der anderen Modelle. Hier gilt, dass der höhere Wert auch der bessere ist. So kommt das verglichene Produkt auf solide 35/100 Punkte. Mit der Canon Powershot SX730 HS holst du selbst weit entfernte Objekte ganz nah an dich heran. Angetreten im Testkriterium Framerate (HD-ready) haben wir uns die Version Canon PowerShot SX730 HS genauer angeschaut. Seine 30 fps gilt es also für die Konkurenz zu schlagen. Im Bereich von 15 fps und 50 fps sind die Konkurenten angesiedelt. Ein hoher Wert ist hier wichtig. Ordentliche 60 von 100 Punkte schafft das verglichene Produkt. Auch im Test Bereich Displaygröße muss sich das getestete Produkt Canon PowerShot SX730 HS bewähren. Nach unserer Messung liegt er bei 3 Zoll. Zwischen 1.5 Zoll und 3.2 Zoll schwanken die Werte der anderen Kompaktkameras. Desto geringer der Wert, umso schlechter die Wertung. Also erreicht der Kandidat, der Herausforderer eine mittelprächtige Wertung von 61%. Auf dem 3 Zoll großen Display überprüfst du, ob deine Videos oder Bilder etwas geworden sind.

Canon PowerShot SX730 HS - intelligenter Zoom im Vergleich!

Wie schneidet das verglichene Produkt Canon PowerShot SX730 HS unter dem Gesichtspunkt intelligenter Zoom ab? Einen Wert von 160 fach führt er hierfür ins Feld. So landet er zwischen den Kompaktkameras Topmodellen die bei 2 fach anfangen und Höchstwerte von 160 fach erreichen. Hier gilt - umso höher, desto besser. Super 86 von 100 Punkte schafft der Kandidat, der Herausforderer. Unter dem Gehäuse, welches gerade einmal 11 x 6,4 x 4 cm misst, versteckt sich ein 40-facher optischer Zoom, der eine starke Vergrößerung ermöglicht.

Angetreten im Konkurenzfeld Brennweite haben wir uns das getestete Produkt Canon PowerShot SX730 HS genauer angeschaut. Seine 4,3 - 172 mm ist unsere Bemessungsgrundlage. So landet er zwischen den Kompaktkameras Topmodellen die bei 3,3 - 172 mm anfangen und Höchstwerte von 30,3 - 172 mm erreichen. Desto geringer der Wert, umso schlechter die Wertung. Am Ende hat der Kandidat, der Herausforderer eine hinnehmbare Punktzahl von 36 bei 100 möglichen Punkten. Videos inklusive Ton nimmst du mit einer Full-HD Auflösung und 60 Bildern pro Sekunde auf.

Wir haben verschieden Kompaktkameras im Bereich Farbtiefenwert verglichen.

Nun im Bereich Farbtiefenwert gelandet, werten wir das verglichene Produkt Canon PowerShot SX730 HS im Vergleich zu seiner Konkurenz. Mit 24 Bit geht er in den Test. Im Bereich von 14 Bit und 42 Bit sind die Konkurenten angesiedelt. Der höhere Wert gewinnt hier. So schafft es der Kandidat, der Herausforderer auf durchschnittliche 29/100 Punkte. Dadurch gelingen dir auch im Gehen ruckelfreie Videos. Der Test in der Kategorie Fokusmessfelder (Anzahl) bringt nährere Aufschlüsse, ob das getestete Produkt Canon PowerShot SX730 HS etwas taugt. Nach unserer Messung liegt er bei 9 AF-Felder. In einer Bandbreite von 1 AF-Felder bis 425 AF-Felder liegen die Werte der anderen Modelle. Im Vergleich gilt hier: Höher ist besser. So landet das Vergleichsobjekt bei durchschnittlichen 32 von 100 Punkten. Zusätzlich sorgt ein fünfachsiger Bildstabilisator dafür, dass deine Aufnahmen so ruhig wie möglich sind. Auch im Testkriterium Framerate (Full-HD) muss sich das verglichene Produkt Canon PowerShot SX730 HS bewähren. Nach unserer Messung liegt er bei 30p, 60p. So kommen andere Modelle auf einen Bereich von 25p, 60p bis 60p, 60p. Desto geringer der Wert, umso schlechter die Wertung. Ordentliche 40 von 100 Punkte schafft das Produkt. So gelingt dir dein nächstes Selbstportrait garantiert. Angetreten im Konkurenzfeld Zoom (optisch) haben wir uns das Produkt Canon PowerShot SX730 HS genauer angeschaut. Hier liegt er bei 40 fach. So liegt er zwischen dem niedrigsten (1 fach) und dem höchsten Wert (40 fach) in der Kategorie Kompaktkameras. Ein hoher Wert ist hierbei besser als der niedrigere. Super 97 von 100 Punkte schafft der Kandidat, der Herausforderer. Damit rückst du auch die kleinen Details problemlos aus dem Hintergrund in den Fokus. Auch unter dem Gesichtspunkt Belichtungszeit schauen wir uns der Kandidat, der Herausforderer Canon PowerShot SX730 HS genau an. Auf 15 - 1/3200 sek kommt er dort insgesamt. So liegt er zwischen dem niedrigsten (1 - 1/3200 sek) und dem höchsten Wert (300 - 1/3200 sek) in der Kategorie Kompaktkameras. Im Vergleich gilt hier: Niedriger ist besser. Solide 39/100 Punkte kann der Testkandidat also einheimsen. Darüber hinaus lässt es sich um 180° umklappen, damit du dich selbst siehst, wenn du ein Selfie machst. Angetreten im Feld Auflösung (effektiv) haben wir uns der Testkandidat Canon PowerShot SX730 HS genauer angeschaut. Er kommt hier auf 20.3 Megapixel. Von 3.1 Megapixel bis 47.3 Megapixel positionieren sich die Kompaktkameras Vergleichsmodelle. Hier gilt - umso höher, desto besser. Also erreicht der Testkandidat eine grandiose Wertung von 87%.

Nun im Bezug auf Selbstauslösung gelandet, werten wir das Vergleichsobjekt Canon PowerShot SX730 HS im Vergleich zu seiner Konkurenz. Mit 10 Sekunden; 2 Sekunden geht er in den Test. So kommen andere Modelle auf einen Bereich von 2 Sekunden; 2 Sekunden bis 12 Sekunden; 2 Sekunden. Im Vergleich gilt hier: Höher ist besser. Also erreicht das Vergleichsobjekt eine mittelprächtige Wertung von 61%. Im Vergleich im Bezug auf Auflösung (gesamt) muss sich der der Testkandidat Canon PowerShot SX730 HS nun mit seiner Konkurenz messen. Nach unserer Messung liegt er bei 21.1 Megapixel. In dem Kriterium erstreckt sich der Wertungsbereich von 12.7 Megapixel bis 50.4 Megapixel. Im Vergleich gilt hier: Höher ist besser. So kommt das verglichene Produkt auf starke 78/100 Punkte.

Im Vergleich im Feld Fokus (Bereich) muss sich der der Kandidat, der Herausforderer Canon PowerShot SX730 HS nun mit seiner Konkurenz messen. Auf 1cm - kommt er dort insgesamt. Andere Kompaktkameras liegen im Bereich zwischen 1cm - und 80cm -. Desto geringer der Wert, umso schlechter die Wertung. Also erreicht das Vergleichsobjekt eine unterdurchschnittliche Wertung von 0%. Auch im Feld Brennweite (Kleinbild) schauen wir uns die Version Canon PowerShot SX730 HS genau an. Einen Wert von 24 - 960 mm führt er hierfür ins Feld. Zum Vergleich: Andere Kompaktkameras schwanken zwischen 20 - 960 mm und 64 - 960 mm. Desto geringer der Wert, umso schlechter die Wertung. Also erreicht das Produkt eine mittelprächtige Wertung von 35%.

Wie haben uns mehrere Eigenschaften des das Produkt Canon PowerShot SX730 HS angeschaut. Jetzt muss er sich in der Eigenschaft Bildpunkte im Display bewähren. Mit 922000 geht er in den Test. Im Bereich von 1.036 und 922000 sind die Konkurenten angesiedelt. Bei dem Kriterium gilt, dass der höhere Wert der bessere ist. So kommt das Produkt auf starke 100/100 Punkte. Auch in der Eigenschaft Zoom (digital) muss sich das Produkt Canon PowerShot SX730 HS bewähren. Mit 4 fach geht er in den Test. So liegt er zwischen dem niedrigsten (1 fach) und dem höchsten Wert (486 fach) in der Kategorie Kompaktkameras. Der höhere Wert gewinnt in dem Fall. Insgesamt ordentliche 47% kann das Vergleichsobjekt für sich verbuchen.

Auch im Kriterium Akkulaufzeit muss sich das Vergleichsobjekt Canon PowerShot SX730 HS bewähren. Mit bis zu 355 Aufnahmen geht er in den Test. So liegt er zwischen dem niedrigsten (bis zu 200 Aufnahmen) und dem höchsten Wert (bis zu 1000 Aufnahmen) in der Kategorie Kompaktkameras. Der niedrigere Wert ist hier der schlechtere. Also erreicht der Testkandidat eine mittelprächtige Wertung von 56%. Der Test im Vergleichsfeld Auflösung Videoaufnahmen bringt nährere Aufschlüsse, ob das getestete Produkt Canon PowerShot SX730 HS etwas taugt. Mit 1280 x 720p (30fps), 640 x 480 (30fps), 1920 x 1080p (30fps), 1920 x 1080p (60fps) geht er in den Test. In einer Bandbreite von 320 x 720p (30fps), 640 x 480 (30fps), 1920 x 1080p (30fps), 1920 x 1080p (60fps) bis 1920 x 720p (30fps), 640 x 480 (30fps), 1920 x 1080p (30fps), 1920 x 1080p (60fps) liegen die Werte der anderen Modelle. Ein hoher Wert ist hier wichtig. Solide 58/100 Punkte kann die Version also einheimsen.

  • (Blitz-) Synchronzeit

    1/2.000 sek

  • 3D-Technik

    ohne 3D-Funktion

  • Akkulaufzeit

    bis zu 355 Aufnahmen

  • Art d. Bedienung

    Modus-Wahlrad, Vorschautaste, Ein-/Ausschalter, Daumenrad, Zoomhebel, Menütaste, WLAN-Taste

  • Art d. Bildstabilisators

    digital

  • Art d. Displays

    LCD

  • Audio-Eigenschaft(en)

    Stereo

  • Audioformat

    AAC-LC

  • Auflösung

    20 Megapixel

  • Auflösung (effektiv)

    20.3 Megapixel

  • Auflösung (gesamt)

    21.1 Megapixel

  • Auflösung Videoaufnahmen

    1280 x 720p (30fps), 640 x 480 (30fps), 1920 x 1080p (30fps), 1920 x 1080p (60fps)

  • Aufnahmefunktion

    Gesichtserkennung, Selfie

  • Aufnahmeprogramme

    Motivprogramme, Filmmodus, Kunstfilter, Belichtungsreihe, My Colors

  • Ausstattungen

    integrierter Blitz, Mikrofon, Lautsprecher, AF-Hilfslicht, Bildstabilisator, Orientierungssensor

  • Belichtungskorrektur

    +/- 2 in 1/3

  • Belichtungsmessung per

    Spotmessung, Mehrfeldmessung, mittenbetonte Integralmessung, Gesichtserkennung

  • Belichtungsreihe

    Weißabgleich-Belichtungsreihe, AE-Belichtungsreihe

  • Belichtungszeit

    15 - 1/3200 sek

  • Belichtungszeit (max.)

    15 sec

  • Belichtungszeit (min.)

    1/3.200 sec

  • Bildbearbeitung

    Rote-Augen-Korrektur

  • Bildeffekte

    Miniatureffekt, Sepia, Fisheye-Effekt, Spielzeugeffekt, Monochrom, Soft-Fokus, Postereffekt, Cross Process/Diafilm

  • Bilder/Sek. (max.)

    5.9

  • Bildprozessortyp

    DIGIC 6

  • Bildpunkte im Display

    922000

  • Bildschirmeinstellungen

    Helligkeit

  • Bildstabilisatortyp

    5-Achsen-Hybrid, Intelligent IS

  • Blendenöffnung

    3,3 - 6,9

  • Blitzbelichtungskorrektur

    +/- 2 in 1/3

  • Blitzeigenschaft

    gehäuseintegriert

  • Blitzprogramm(e)

    Langzeitsynchronisation, Automatik, Manuell, Rote Augen Korrektur, Blitz aus, Blitz ein

  • Brennweite

    4,3 - 172 mm

  • Brennweite (Kleinbild)

    24 - 960 mm

  • Brennweite KB (max.)

    960 mm

  • Brennweite KB (min.)

    24 mm

  • Dateiformate f. Foto

    JPEG, EXIF 2.3, DPOF

  • Dateiformate f. Video

    MP4 (H.264/AVC)

  • Direktdruck

    PictBridge, Canon SELPHY

  • Display-Bildfeldabdeckung

    100%

  • Displayeigenschaft

    klappbarer Monitor

  • Displaygröße

    3 Zoll

  • Eigenschaft Videoaufnahme

    Full HD, HD, SD

  • Energieversorgung

    Akku NB-13L

  • Farbtiefenwert

    24 Bit

  • Fokus (Bereich)

    1cm -

  • Fokusfunktion(en)

    Einzelbild-AF (AF-S), Servo AF/AE, Kontinuierlicher AF (AF-C), Fokus Peaking

  • Fokusmessfelder (Anzahl)

    9 AF-Felder

  • Fokussierung

    Autofokus (AF), Manueller Fokus (MF)

  • Framerate (Full-HD)

    30p, 60p

  • Framerate (HD-ready)

    30 fps

  • GPS-Eigenschaft

    Geotagging (verbundenes Mobilgerät erforderlich)

  • Gewicht (inkl. Akku u. Speicherkarte)

    300 g

  • Größe

    110,1 x 63,8 x 39,9 mm

  • Größe d. Sensors

    1/2,3"

  • ISO-Lichtempfindlichkeit (max.)

    3200

  • Kamerafunktionen (intern)

    mehrsprachiges Menü, Selbstauslöser

  • Konnektivitätsoptionen

    WLAN, Bluetooth, NFC

  • Lichtempfindlichkeit (ISO)

    80 - 3200

  • Lichtstärke (max.)

    3.3

  • Makrobereich

    1cm -

  • Marktstart

    2017

  • Modus/Modi (autom.)

    Verschlusszeitautomatik, Programmautomatik, Blendenautomatik

  • Motivprogramme

    Porträt, Nachtaufnahme, Feuerwerk

  • Objektiv

    Canon Zoom Lens 40x IS

  • Objektivaufbau

    13 Linsen in 11 Gruppen

  • Outdoorfunktion

    ohne Outdoor-Funktion

  • Produktart

    digitale Kompaktkamera

  • Produktbesonderheiten

    Selfie-Modus, 40x optischer Zoom

  • Produkteinführung

    Mai 2017

  • Reichweite d. Blitzes

    0,5 - 4 m

  • Reihe

    Canon PowerShot SX

  • Schnittstellen

    HDMI, USB

  • Selbstauslösung

    10 Sekunden; 2 Sekunden

  • Sensortyp

    CMOS

  • Software im Lieferumfang

    CameraWindow, Map Utility, Image Transfer Utility

  • Speicher (intern)

    0 MB

  • Steuerung AF-Messfelder

    Gesichtserkennungs-AF, Mehrzonen-AF, Spot-AF

  • Suchertyp

    Live-View

  • WLAN-Funktionen

    Ansicht auf Smartphone, Ansicht auf Tablet

  • Weißabgleichprogramm(e)

    Bewölkt, Automatik, Tageslicht, Leuchtstoffröhre, Kunstlicht, Unterwasser, Benutzerdefiniert, Blitzlicht

  • Wiedergabefunktionen

    Vergrößerung, Einzelbild, Histogramm

  • Zoom (digital)

    4 fach

  • Zoom (optisch)

    40 fach

  • erf. Temperatur (Betrieb)

    0 bis 40 °C

  • intelligenter Zoom

    160 fach

  • kompatible Speicherkarte

    SD, SDHC, SDXC UHS-I

  • max. Luftfeuchtigkeit

    bis 90%

  • unterst. Betriebssystem

    Windows 8, Windows 7 SP1, Mac OS X v10.9, Windows 8.1, Mac OS X v10.10, Windows 10, Mac OS X v10.11, Mac OS X v10.12

  • wählbare Menüsprachen

    Englisch, Dänisch, Deutsch, Niederländisch, Schwedisch, Spanisch, Italienisch, Tschechisch, Französisch, Portugiesisch, Polnisch, Finnisch, Russisch, Norwegisch, Türkisch, Griechisch, Ungarisch, Ukrainisch, Japanisch, Arabisch, Chinesisch, Hindi, Indonesisch, Koreanisch, Rumänisch, Thai, Vietnamesisch, Malaysisch, Hebräisch, Farsi

  • zusätzl. Eigenschaften

    Öse für Trageschlaufe, verdeckte Anschlüsse

Canon PowerShot SX730 HS im Test - das sagen andere Redaktionen

Review Magazin
gut (2,3) - ( 2 )
Nicht nur der riesige Zoom hat die Stiftung Warentest beeindruckt, sondern auch die Bildqualität. Die Aufnahmen sind dynamisch und fehlerfrei, sogar bei wenig Licht. Der Bildstabilisator reduziert prima Verwacklungen.
Jetzt bei amazon.de anschauen!