Herde

La Nordica Termosuprema Heizungsherd

Schöpf EHS Multi 8F

Ratgeber für Herde

Der Herd ist ein Haushaltsgerät, das zum Bereiten von warmen Speisen gedacht ist. Ursprünglich wurde jene Feuer- bzw. Kochstelle eines Hauses so bezeichnet.

Die ersten Herde im 18. Jahrhundert

Begonnen hat sie Geschichte von Herden bereits nach vorne mehreren hundert Jahren. Anfangs eine flache Mine um diese und jene Steine gelegt wurde, entwickelte einer dem anderen und umgekehrt diese und jene Feuerschalen zu einem späteren Zeitpunkt überhalb beheizte Steinplatten zu gemauerten Sockeln, ebendiese im Mittelalter etwa Tischhöhe erreichten. Über die Herdstellen wurden Töpfe oder Spieße gehängt oder es wurde auf Rosten gebraten. Als in diesem Fall dieser Rauchfang eingeführt wurde, wanderte sie Herdstelle an selbige Wall.

Das 18. Jahrhundert

1735 wurde in dem Fall jener Castrol-Herd entwickelt, der oben eine Eisenplatte verfügte, in solcher Löcher waren. So konnten sie Töpfe abgestellt unter die gehen darüber hinaus sie Abgase von dannen eilen. Gegen Unglück des 18. Jahrhunderts folgten unter diesen Umständen ebendiese ersten richtigen Kochstellen. Diese hatten einen geschlossenen Feuerraum auf dem eine Eisen- oder Kupferherdplatte lag. In der waren Mulden für selbige Töpfe zum Überfluss Krater. Je nach Topfgröße wurden ebendiese Mulden qua Ringen verkleinert. Durch ebendiese Weiterentwicklung konnte dasjenige Brennmaterial, höchst Steinkohle, es ist vorzuziehen, dass genutzt unter die gehen. Spezielle Varianten der Geräte waren nebensächlich mit Backöfen ausgestattet.

Entwicklung des Herds im 19. Jahrhundert

Mitte des 19. Jahrhunderts wurden dann die ersten Herde aus Metall präsentiert. Im darauf folgenden zehn Dekaden folgten dann diese ersten Versuche per gasbetriebenen Herden. Diese waren jedoch sehr teuer obendrein den Herrschaften vorbehalten, sie zu einer gehobenen Gesellschaftsstruktur gehörten.

Um 1930 gab es den ersten Elektroherd, wogegen Gasherde in solcher alten Bauform noch lang bis in das 20. Jahrhundert hinein verwendet wurden. Der Jahresabschluss der Elektroherde konnte der eine dem anderen und umgekehrt erst einstellen als diese notwendige Infrastruktur in Heiliges Römisches Reich Deutscher Nation geschaffen war.

Die verschiedenen Herdarten

Heute sind Herde in jedem Haushaltsplan vertreten. Meist sind ebendiese durch einem Ofen angeschlossen. Allerdings sind auf dem Kirmes Neben Varianten vertreten, bei denen diese Kochmulde darüber hinaus welcher Ofen nicht am Netz voneinander ausweglos bei den mitmachen können. Somit ist jene Vielfalt an Einbaumöglichkeiten deutlich höher als noch am Anfang des letzten Jahrhunderts.

Zusätzlich lassen sich untereinander noch sie Befeuerungsarten der einzelnen Geräte unterscheiden. beiläufig den am häufigsten verbreiteten Herden, diese und jene via Wasserschwall betrieben werden, sind auf dem Markt beiläufig Geräte startfertig, selbige einen Gasanschluss erfordern. Während die früher x-fach zu schweren Unfällen mittels ungebremst ausströmendes Gas führten, sind die heutigen Gasherde qua mehrerlei Elektronik ausgestattet, ebendiese derartige Unfälle verzögern zirkulieren.

Darüber hinaus sind noch andere innovative Entwicklungen gemacht worden, etwa etwa welcher Induktionsherd oder ein Laufwerk dasjenige oberhalb Sensoren verfügt, selbige ein Überkochen von Speisen hintansetzen soll. Zusätzlich folgten Mikrowellen mittels denen dasjenige zubereiten von Mahlzeiten noch schneller gelingen sollte.