Damen Parfums

Guerlain L'Instant Magic Eau de Parfum

Christian Dior Poison Eau de Toilette

Bill Blass Nude Eau de Cologne

Chanel Chance Eau Fraîche Eau de Toilette

MCM Obelisk Eau de Parfum

Chloé Narcisse Eau de Toilette

Nasomatto China White Extrait de Parfum (30ml)

Roger & Gallet Cedrat Eau fraîche parfumée (100 ml)

Prada Parfums - Infusion d´Iris Body Lotion Körperlotion

Clinique Aromatics Elixir Perfume (100 ml)

Jil Sander Pure Eau de Toilette

Roger & Gallet Cassis Frénésie Extraits de Cologne

Ratgeber für Damen Parfums

Parfum kommt aus dem französischen mehr noch heißt übersetzt Duftwolke. Die Abstammung des Wortes liegt im Lateinischen. Per heißt mit und dazu fumum bedeutet Rauch oder Dampf. Parfum hat oder hatte zwei oder mehr Zwecke. Dazu gehören dasjenige Wellness zu allem Überfluss sie Selbstpräsentation, eine Zeitlang dienten Parfums als Hilfe c/o einem emotionalen Schock, jene dienen zu einer Erquickung des Raumklimas oder dienen zu der Belebung der Geldwert. Bekannt sind nachrangig dasjenige Buch zum Überfluss jener gleichnamige Video von Patrick Süsskind "Das Parfum".

Die Feststellung des Parfums

Die Geschichte des Parfüms lässt der eine dem anderen und umgekehrt auf die alten Hochkulturen in Land der Pharaonen und dazu Indien zurückführen, diese und jene der eine dem anderen und umgekehrt bereits früh dem menschlichen Körper zuwendeten obendrein deren Spiritualität mehr noch Medikament zu Händen selbige damalige Uhrzeit lang entwickelt waren. Die ersten Parfüms wurden von Priestern hergestellt, selbige auf Harze, Balsame zum Überfluss Salben spezialisiert waren, und setzten eine die andere und umgekehrt aus Weihrauch, Ambra, Zimtrinde, Myrrhe, Harzen, Santelholz und dazu Rosenblättern in Anbindung vermittels schmieren Ölen, Weinstock obendrein Rosinen gemeinschaftlich. Der Handel mithilfe den Rohstoffen war sehr aufwändig, da selbige meisten Rohstoffe nicht einheimisch werden mussten. Die duftende Kosmetik aus dem alten Land der Pharaonen mehr noch zweitrangig Republik Indien wurde zu einem späteren Zeitpunkt von den Arabern und beiläufig den Römern übernommen.

Die ersten Parfümerien in Frankreich

Die Entstehung solcher Parfümerie, wie zum Beispiel selbige der heutigen in wie etwa entspricht, ist auf Katharina von Medici als ebenfalls Tombarelli im 16. hundert Jahre rückwärts zu administrieren, welcher in Grasse ein Labor zu einer Herstellung von Düften eröffnete, welche französische Stadt Neben heute noch als Hauptstadt des Parfüms gilt. Zunächst war dasjenige Parfüm noch den wohlhabenden Leuten vorbehalten und dazu unterschied die einfachen Bürger von der Oberschicht. Schließlich wurde es aber immer eher sekundär zu Händen medizinische Zwecke darüber hinaus zu der Reinigung des Körpers eingesetzt – wodurch jener Name Eau de Toilette entstanden ist.

Wie wird Parfum heutzutage hergestellt?

Parfüm besteht zu 80% aus Alkohol. Die restlichen Einzelteile sind destilliertes aquatisch wenn natürliche zu allem Überfluss synthetische Duftstoffe. Abhängig von welcher Konzentration dieser Duftstoffe innerhalb einer Mischung wird umringt von Eau de Cologne, bei dem ca. 3 solange bis 5% Duftstoffe enthalten sind, Eau de Toilette unter Zuhilfenahme von 6 bis 9%, Eau de Parfum vermittels 10 solange bis 14% obendrein endlich Extrait Parfum vermittels 15 solange bis 30 oder nicht weniger als 40% an Duftstoffen unterschieden. Parfüms setzten der eine den anderen und umgekehrt in jener Regel aus einer Kopfnote, einer Herznote sowie dieser Basisnote zusammen. Die Kopfnote ist jene ersten Minuten nach dem Aufsprühen wahrnehmbar, sie Herznote hingegen erst nach einigen Stunden, wenn selbige Kopfnote einer dem anderen und umgekehrt verflüchtigt hat und dazu letztgültig ebendiese Basisnote.

Das riesige Aktionspreis an Gerüchen für Damen Parfums

Heute geht kaum noch noch eine Gattin unparfümiert aus dem betriebseigen. Parfüm wird heute hauptsächlich auf Grund des Wohlgeruches und dazu von Frauen verwendet. Die Wahl des Duftes unterstreicht ebendiese eigene Einzelwesen darüber hinaus den eigenen Stil. Auf sonst wer Wursthaut entwickelt ein Parfüm einen eigenen Geruch. Viele benutzen ihr Existenz lang ein Parfüm noch dazu nehmen Neben dasjenige dazugehörige Deodorant. Parfüm ist heute beiläufig abhängig von welcher Mode obendrein vor allem den Herstellern. So kommt es leider immer wieder nach vorne, dass ein Hersteller ein Parfüm von dem Volksfest nimmt, da es nicht zigmal gebührend verkauft wird – ein Fiasko z. Hd. den Benutzer, jener dieses Parfüm – meist nach langem Ablauf - auserwählt hat. Parfums divertieren einer dem anderen und umgekehrt großer Beliebtheit. So ist es nicht verwunderlich, dass dieser Kirmes boomt. Allein in Altreich werden im Jahr Hunderte Millionen Euro unter Einsatz von Parfüms ausgeführt. Dabei heranziehen circa 60% diese und jene Damen Parfums ein. Auch jene Männerwelt haben Parfums in der Zwischenzeit erobert.